Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Abfallvermeidung in Wien

Ulli Sima, Wiener Umweltstadträtin

Weniger Abfall bedeutet weniger Schadstoffe und weniger Energieverbrauch – ganz im Sinne des Zero Waste-Programms der EU, des Bundesabfallwirtschaftsplans und des Wiener Abfallwirtschaftsplans.

Dieser nennt Abfallvermeidung und Vorbereitung zur Wiederverwendung als oberste strategische Ziele der Wiener Umweltpolitik und definiert das Thema Wiederverwendung (Re-Use) als wichtigen Schwerpunkt. Mit dem neuen Altwarenmarkt, dem 48er-Tandler, wird dem Ziel der Wiederverwendung auf eine moderne, frische Art Rechnung getragen. Der 48er-Tandler ist eines von vielen Projekten der Stadt Wien.

Programme und Initiativen der Stadt Wien

Beispiele für weitere erfolgreiche Maßnahmen sind die Projekte der Initiative „natürlich weniger Mist“ sowie die Programme PUMA, ÖkoKauf Wien und der  ÖkoBusinessPlan.

Initiative „natürlich weniger Mist“

Im Rahmen der Initiative „natürlich weniger Mist“ werden richtungsweisende und beispielhafte Projekte sowie Aktivitäten gefördert und unterstützt, die zur Schonung wertvoller Ressourcen, zum Klimaschutz und zu einer nachhaltigen Lebens- und Verhaltensweise beitragen. Die Vermeidung von Lebensmittelabfällen,die Forcierung von Reparaturdienstleistungen, der Einsatz von Mehrwegprodukten und die umweltschonende Gestaltung von Veranstaltungen der Stadt Wien sind nur einige der aktuellen Schwerpunkte.

Programme – „ÖkoKauf“ und „PUMA“

Abfallvermeidung wird auch in der Wiener Stadtverwaltung groß geschrieben. Im Rahmen des Programms ÖkoKauf Wien orientiert sich die gesamte öffentliche Beschaffung nach ökologischen Kriterien wie zum Beispiel die Verwendung von umweltfreundlichen Materialien, Dienstleistungen oder reparaturfreundlichen Produkten. Das Programm Umweltmanagement im Magistrat der Stadt Wien (PUMA) gewährleistet flächendeckenden, zielgerichteten Umweltschutz in der gesamten Wiener Stadtverwaltung. Damit nimmt die Stadt Wien seit 1996 eine Vorreiterrolle bei der Umsetzung weitreichender betrieblicher Umweltschutzmaßnahmen ein.

Der ÖkoBusinessPlan

Der ÖkoBusinessPlan Wien ist das Umwelt-Service-Paket der Stadt Wien für Wiener Unternehmen. 1998 von der MA 22-Umweltschutz ins Leben gerufen, unterstützt der ÖkoBusinessPlan Unternehmen bei der Umsetzung von umweltrelevanten Maßnahmen im Betrieb und trägt dazu bei, Betriebskosten zu senken. Ziel ist es, saubere Gewinne für Umwelt und Unternehmen durch ökologisches Wirtschaften zu erzielen und mit Umweltschutz innerhalb der Unternehmen hohe Qualität und finanzielle Vorteile zu sichern. Im Rahmen des ÖkoBusinessPlans werden Unternehmen bei der praktischen Umsetzung von umweltschonenden Maßnahmen (zum Beispiel Reduktion von Abfällen, Energieverbrauch, Ressourceneinsatz) beraten und unterstützt. Zum Angebot zählen auch die Optimierung der Präsenz des Unternehmens nach außen und Rechtssicherheit.

48er-Tandler-Video: Schnäppchenjäger aufgepasst! Beim 48er-Tandler warten wahre Schätze.

Video: Kein Dreck! Umweltschutz besteht nicht nur aus Mülltrennung. Wer nachhaltig den ökologischen Fußabdruck verbessern will, sollte sich bereits vor dem Konsum Gedanken über die Vermeidung von Müll machen.


  • ma48
  • facebook
  • google
  • youtube
  • twitter
  • instagram
Kontakt zum 48er-Tandler
Siebenbrunnenfeldgasse 3/Einsiedlergasse, 1050 Wien
Telefon: +43 1 58817 48702 48ertandler@ma48.wien.gv.at