Zum Inhalt Zum Hauptmenü

Wiener Mehrwegbecher haben bereits eine Tonne Müll gespart

Klimaschutz wird in Wien groß geschrieben.
Vor acht Wochen wurde den Wegwerfbechern in der Stadt der Kampf angesagt.
50 Partnerfilialen in der Innenstadt testen seitdem Mehrwegbecher mit Becherrückgabe.

Automaten dafür werden in U-Bahn-Stationen und an öffentlichen Plätzen aufgestellt. Dort ist die unkomplizierte Rückgabe des Bechers, sowie in den Partnershops, möglich.
In Form eines Gutscheins – als Bon in Papierform oder digital über die dazugehörige App – bekommt man das Pfand zurück. Dieses kann dann in den teilnehmenden Filialen für einen neuen Becher, aber auch für andere Waren eingelöst werden.
Die schmutzigen Becher werden von Cup Solutions abgeholt, gereinigt und wieder an die Partnershops ausgegeben.

Sie sollen eine Million Wegwerfbecher pro Jahr einsparen „Bereits in den ersten Wochen haben die Kaffeetrinker dank Mehrweg eine Tonne Müll eingespart. Ich freue mich über die hohe Akzeptanz der Wienerinnen und Wiener für die Abfallvermeidung und Klimaschutz“, so Stadträtin Ulli Sima.
Ein Mehrwegbecher wird bis zu 500 Mal wiederverwendet.

Die Stadt Wien unterstützt Mehrwegsysteme seit vielen Jahren. Bei Großevents wie dem Donauinselfest etc. sind Einwegbecher seit langem Geschichte. So beteiligt auch die MA 48 sich, unter anderem mit dem Geschirrmobil, am Klimaschutz.

  • ma48
  • facebook
  • google
  • youtube
  • twitter
  • instagram
Kontakt zum 48er-Tandler
Siebenbrunnenfeldgasse 3/Einsiedlergasse, 1050 Wien
Telefon: +43 1 58817 48702 48ertandler@ma48.wien.gv.at